Ein Satz, denn ich nie vergessen werde

Eigentlich wollte ich als nächsten Artikel über Elmar Fabers „Verloren im Paradies“ schreiben. Aber er schreibt nicht einfach und so muss ich noch fertig lesen.

Außerdem hat mich ein ehemaliger Schulkamerad an meinen Eintrag in sein Poesiealbum erinnert und so dafür gesorgt, dass ich vom Paradies abgelenkt wurde. (Ein Glück, dass es ehemalige Schulkameraden gibt. Sie sind immer gut für eine Ausrede.)

Nun zu den Kiebichen: Der Sohn der Familie will bei der Arbeitsgemeinschaft Puppenspiel mit machen. Das ärgert und entsetzt den Vater der Familie: Mädchen spielen mit Puppen und Jungen spielen Fußball. Basta! Sohnemann muss sich gegen allerlei Intrigen des Vaters behaupten. Mit Hilfe seiner Freunde gelingt es ihm ganz gut.

Die Puppenspieler haben sich, entsprechend der Zeit (so um 1962 rum), ein passendes Stück ausgedacht. „Waudiwuffs Reise ins Weltall“.

Die Kinder basteln ihre Puppen, die Kulissen und Requisiten selbst. Jeder erschafft die Puppe, die er im Spiel auch führen wird. Für den Kiebichsohn steht eine neue Bewährungsprobe an. Er soll den Dackel Waudiwuff spielen, der nur am Ende des Stückes auftritt, um mit der Rakete in das Weltall zu fliegen.

Endlich ist der große Abend da. Das Spiel nimmt seinen Lauf. Dann kommt der Auftritt des Waudiwuffs: Selbstbewusst und stolz schreitet (Puppenspieldackel können das) er zu Rakete, steigt in diese und schaut noch einmal aus der Luke. Wie es sich für ein Puppenspiel gehört können Dackel selbstverständilch auch sprechen und so sagt der tapfere kleine Waudiwuff :

„Mit dem Herzen am rechten Fleck, kommt man sauber durch den größten Dreck.“

Mitschüler, Eltern und sogar der Kiebichvater sind begeistert. Einer hat sich nicht nur durchgeboxt, sondern auch die kleinste Rolle im Puppenspiel ganz groß gespielt!

Genau diesen Satz habe ich meinen Schulkameraden in das Poesiealbum geschrieben. Wenn mich heute Jemand um einen Eintrag in ein Poesiealbum oder ähnlichen bitten würde, ich schriebe ihn diesen Satz hinein.

[Robinsons billige Bücher (RBB) Nr. 87 „Diese Kiebiche“ von Dagmar Alstaed im Kinderbuchverlag der DDR (1962?)]

 

Advertisements